ÜBERLEBENDE BERICHTEN:



Papa:


Sehr kreativ, intelligent. Nach jahrelanger Abstinenz habe ich nach diesem genialen Roman wieder eine hochexplosive Erektion bekommen. DANKE!

Manuchen:

Hi! Gerade fertig geworden mit "Weiber, Weichlinge, Echte Männer"... Wahnsinn!! Nichts, das auch nur annähernd vergleichbar ist!!

Selbst Hardcore klingt noch zu lasch
und schrammt meilenweit daran vorbei!!!!
Erwarte noch Großes und Mächtiges und kann das nächste Exemplar kaum erwarten, bis ich es in die Finger bekomme!!
lg Manuchen

Ribaldus Von Schmutz:

Für mein letztes Buch hab ich 2 Jahre gebraucht, eures hatte ich in 4 Tagen durch! Mehr Spaß am Lesen kann man nicht haben!

Angel66:

Hi Henry! Meine tiefe Verneigung zu deinem Buch -Weiber, Weichlinge, Echte Männer-!

Geniales Werk! Genialer Stil! Geniale Originalität!!!
Absolut Rock`N`Roll!
Die Jagd nach Ekstase, Trance und Rausch, gepaart mit einer faszinierenden Portion schwarzem Humor.
Erweckt Fantasien, die nichts für zartbesaitete Individuen sind.
Eine herrliche Stimulation, die einem seine persönliche Behaglichkeitszone als angenehm empfinden lässt, wobei die Lachmuskeln stark beansprucht werden.

*Wirklich überaus empfehlenswert*!!!
Bin schon neugierig auf dein neues Werk. Lieben Dank dafür!
Einen sonnigen Gruß bei dem sch.... Wetter.
Bianka


Rheinländer:


Danke fürs Ankumpeln, und vor allem danke für das Buch, wenn ich aus dem Krankenhaus (die Ärzte glaubten nicht, dass die Schmerzen vom Lachen kommen, lasen das Buch und liegen nun im Zimmer nebenan) heraus bin, will ich ein weiteres haben!
Hatte das Buch zusammen mit dem neuen von Terry Pratchett gekauft, angelesen und gegen alle Gewohnheit den Terry liegen lassen. Das will wirklich was bedeuten!
Ich hoffe, Alice Schwarzer findet nie heraus, wo Du wohnst *lol*
Keep the good fight!

Smilin' Sadness:


Ein supergeiles Buch! Sexistisch, zum wegschmeißen frauenfeindlich, coole Sprüche und blödes Machogehabe! Witzige Mischung aus Science-Fiction, unrealistischem Blödsinn und alltäglichen Geschlechterwahrheiten! Sehr gut geschrieben und höchst empfehlenswert! Auf jeden Fall mehr davon!

Anja:

Hey Henry! Warnhinweis zu spät! Das Buch ist der Hammer, lese es zum zweiten Mal und bin völlig fasziniert. Wie man so eine wilde Fantasie haben kann verstehe ich, aber dass man es in Worten so niederschreiben kann ist unglaublich, einfach genial. Lieben Gruß aus der Hölle *grins

Vanessa:

Ich habe den Roman "Weiber, Weichlinge, echte Männer" bereits vor geraumer Zeit gelesen.
Gelesen, was sag ich....verschlungen trifft es eher!

Der Held des Buches ist ein sexistischer Macho, ein wahrer Mistkerl der gezielte Arschbomben in jedes verfügbare Klischee platziert. Ein kettenrauchender Säufer mit einem skurrilen Sinn für Gerechtigkeit und er leidet an einem Übermaß an Testosteron welches sich bei jeder Gelegenheit sehr offensiv äußert.
Kurzum: Er ist ein Arschloch! Und bei Gott: ICH LIEBE IHN!!!

In Buchrezensionen wird oft geschrieben, dass es sich bei diesem Roman um ein "Männerbuch" handelt.
Dies möchte ich an dieser Stelle einmal grundlegend widerlegen!

Ich habe beim Lesen der Abenteuer von Henry Schädelbach so manche Lachflashs erlitten von denen ich mich nur schleppend wieder erholte.
Kürzlich hab ich mein Exemplar des Buches nach einem langen Leserundgang durch meinen weiblichen Bekanntenkreis zurück erhalten...
Mit dem Resultat das wir Weiber uns in einem völlig einig sind: Wir sind alle ein Stück weit verliebt in Henry Schädelbach!
Tief in uns drin wünschen wir uns alle, zumindest kurzweilig, so einen prähistorischen Supermacho.
Nicht um ihn zu heiraten und Kinder zu zeugen...
Aber man kann, verdammt nochmal, ne Menge Spaß mit ihm haben!

Dieser Roman macht auch den Weiblein Spaß! Es ist ein MUST HAVE für alle Fans des bizarren Humors! Aber natürlich sollten sensible Frauchen, welche sich nach Romantik von Glitzervampiren à la Twilight sehnen, die zart beseelten Fingerchen davon lassen, da es ihnen im 5 Minuten Takt die dunkelrote Schamesröte ins Gesicht treibt!
Ich hoffe auf viele weitere Stunden mit der Heldenfigur Henry Schädelbach!

Bis dahin, liebe Grüße,
Vanessa

FattyFerkel:

Sehr geehrter Herr Schädel,

hab mich bis jetzt noch nicht von deinem Buch erholt.
War noch nicht ganz fertich damit, da hat es mir mein Gatte brutal entrissen. Komentar: dat is nix für Weiber! Doch! Eben!
Geil! Großartig! Jetzt verstehe ich euch Männer doch erst!
Danke, dass du es mir gezeigt hast! ;o)
Nee, echt klasse! Hab es in einem durch gelesen!
Wo gibt es dat Zeuch mitte Steroide zu trinken? Dat wär wat für meinen Gatten!

Danke für viel Spaß im Bett!

Deine

FattyFerkel

murri:

Danke danke!

Hehe ja ich glaube auch. Ich kann dieses Buch einfach nicht schnell lesen. Pro Seite muss ich 10 Minuten ablachen hinnehmen :D

Ich hoffe du kommst mit dem Schreiben deines neuen Buchs schneller voran... Alleine schon aus Eigennutz. Denn was wäre ein Tag ohne eine kleine Dosis Henry Schädelbach?! :D Aber die neue Leseprobe beruhigt ja, dass sich nicht allzu viel ändern wird ;)

Besten Gruß aus der 38. Pause heute.
Murri

Sonnenstern:

Ich wünsche dir viel Erfolg für dein neues Werk......!
Hoffe es wird auch so genial versaut.....he he.....

Martin R.:

Liebe Frauen,

schenkt Euren Männern und Freunden dieses Buch und sie werden Euch nach dem Lesen mit anderen Augen betrachten! Vor allem, wenn es sich bei ihnen um emanzipierte Männer handelt. Sie werden es lieben. Aber lest es um Himmels Willen nicht selbst! Denn Ihr würdet es nicht mögen.

Hauptsächlich aus folgenden Gründen:

1. Es ist sexistisch und nicht ganz jugendfrei.

2. Den Humor fanden bisher alle meine männlichen Testobjekte augenzwinkernd feingeistig, hintersinnig und zum Brüllen komisch. Frauen, denen ich ausgewählte Textstellen vorlas, zeigten meistens jenen seltsamen, starren und scheinbar neutralen Gesichtsausdruck, der mir ohne Worte sehr klar und sehr deutlich zu verstehen gab, dass sie den Humor in Desperate Housewives" tausendmal lustiger fänden.

3. Der Protagonist, der Privatdetektiv Henry Schädelbach, ist ein Macho ohnegleichen. Er ist sozusagen der prähistorische Prototyp eines ganzen Kerls, ausgestattet mit dem Verhalten, dem Geschlechtstrieb und dem Unrechtsbewusstsein eines Neandertalers. Man könnte auch sagen: geradlinig, simpel, direkt und "typisch Mann".

Henry Schädelbach verhält sich ganz und gar nicht politisch korrekt, er säuft, er raucht und beweist seine überschäumende Männlichkeit bei jeder Gelegenheit. Seine Gedankengänge und Entscheidungen in Extremsituationen sind schlicht, folgen ausschließlich männlicher Logik und sind geprägt von einem beneidenswerten Übermaß an Selbstbewusstsein und Testosteron. Sämtliche Klischees werden dabei bedient. Nicht nur die männlichen, sondern auch die weiblichen. Und zwar so überspitzt, dass jeder modernen Leserin die Galle hochkommen wird.

Das Buch ist aus sprachlicher Sicht ein kleines Juwel und wird an keiner Stelle langweilig. Der kurze Exkurs zur Schmerzforschung ist die einzige Stelle mit leichtem Hang zu Langatmigkeit.

Weder den erfrischend wortgewandten und lebhaften Stil hatte ich beim Kauf erwartet, noch den schnellen Übergang vom einfachen Detektivroman zur einer Art Krimi-SciFi-Horror-Porno-Fantasy-Satire; am besten zu vergleichen mit Terry Pratchetts Scheibenweltromanen, allerdings in einer Version für die großen Jungs.

Ich denke, das Buch ist NOCH ein Geheimtipp. Allerdings ist es ein so großartiges Lachbuch für Männer, dass es überaus schade wäre, wenn es einer bliebe.

Michael Sonntag:

Wer feinsinnigen, leisen Humor erwartet, wird von diesem Buch enttäuscht sein. Denn Henry Schädelbach ist laut, hart und schrill. So wie der Autor auch sein gleichnamiger Protagonist. Was Garth Ennis und Simon Bisley mit ihren Comics begannen treibt Henry Schädelbach mit diesem Buch auf die Spitze: Da werden reihenweise Monster gemetzelt, Frauen flachgelegt, Nervensägen an Marterpfählen gefoltert und nebenbei noch der eine oder andere Whiskey konsumiert.
Das Buch ist eine gnadenlose Abrechnung mit dem ganzen politisch korrektem Gutmensch-Gefasel, mit dem man heutzutage in den Medien zugebombt und genervt wird. Einfach nur krank, abgedreht und irre - ich will mehr davon

Gruengeist:

Jo, hab das Buch eben beim Kacken zuende gelesen... hartes Ende hast Du dir da einfallen lassen! Ziemlich freakig mit der endlosen E...ion... (wollen ja nix verraten...)!! Herrlich! Ich habe viel gelacht und war manches Mal zum Nachdenken angeregt! Vor allem die Passage über Schmerz aus der "Enzyklopädie der schonungslosen Wahrheit" trifft wohl voll den Sinn der Wirklichkeit.
Gute Arbeit! Gutes Buch!
Und ja, abgesehen von diverser de Sade-Literatur habe ich wohl noch kein so derb schonungsloses Buch gelesen!

Lost Angel:

Hi Henry,
nun mein Fazit zu deinem verdammten Roman ,
EIN BRÜLLER-HAMMERHART...! ..
Ich kenne kein Buch das so strange daher kommt!
Dieser Roman ist ein einziger Kabelbrand eines Gehirnakrobaten. Das Beste was ich seit Erfindung des schriftlichen Wortes zu lesen bekam, nichts für zartbesaitete Seelen, doch für Leute, die gern einem Stimulationsrausch unterliegen, einfach ein MUSS!!
Sonnigen lg L.Angel
Bin voll begeistert, sehr empfehlenswert!!
Und lass mich nicht zu lang auf das nächste "Machwerk" warten...fg

Michi:

Weichling? Ich sicher nicht!

Trotzdem habe ich es einer Platzwunde am Kopf zu verdanken, die ich mir gestern auf einer Baustelle zuzog, als ich auf einem Kontrollgang kontrollierte, ob meinen Anweisungen auch Folge geleistet wurde, dass ich heute einen freien Tag hatte, und Dein Erstlingswerk in einem Rutsch lesen konnte.

Gratulation zu so einem hirngespinstischen Meisterwerk! Da muss man wahrscheinlich schon sehr viel Steroid-Bourbon trinken, damit einem so viel gequirlte Scheiße einfallen kann…Ich bin begeistert! Hoffentlich schreibst Du schon an deinem zweiten Roman?!?

Dann werd ich mir mal einen kräftigen Schluck Whisky genehmigen! (Jedoch bevorzuge ich lieber einen torfigen Single Malt.)

Also, an Guadn!

pHoG!LL:

halli hallo herr schädelbach !

henry, endlich finde ich etwas zeit dir zu schreiben, es geht um deinen roman. nachdem ich das gute stück gelesen habe muss ich durchaus zugeben, dass es mir SEHR großen spass gemacht hat !!! würde man dieses machwerk verfilmen, würde höchstwahrscheinlich ein trash- film der güteklasse a enstehen. und als großer freund des tragisch verfehlten films, bereue ich keine stück den erwerb dieses durchaus kranken schädelbach-buches ;) so und jetzt nehm ich erstmal einen guten schluck und steck mir eine an...mit besten grüßen :)

Sandy:

Henry, Henry, Henry
Ich sage dir, ich hatte noch nie so viel Spaß ein Buch zu lesen wie deines.
Es hat mir richtig Spaß gemacht, und so manchmal Abends alleine im Bett.... Scherz... Geil geschrieben, geile Geschichte.... Die Fette mit dem Arsch wie ein Kartoffelsack an der Wursttheke im Future-Store, lach....
Einfach geil geschrieben. Ich freu mich auf dein nächsten kreativen Ausbruch. Klassse
Drück dich
Sandy

Birgitt:

Ich muss schon sagen, dat Teil ist hammerhart "versaut" und extrem zum ablachen!!! Frei nach dem Motto HART ABER HERZLICH.
Tja dann seh ich jetzt mal zu, dass ich mich stark mache für deinen nächsten Brüller.

Anja Langfermann:

Hey! Danke fürs adden, hab schon ein paar Seiten gelesen und obwohl ich eine Frau bin, gefällt mir das Buch sehr. Hab über die Art der ausgesuchten Wortwahl schon sehr gelacht. Es kennt keine Tabus und das ist gut so :-))))
Herzliche Grüße kann es nur empfehlen.
Entweder man liebt es oder hasst es - ich liebe es.

Ronny Pilhöfer:

Servus Henry,
Dein Buch ist einfach nur genial. Kein Kapitel, wo ich nicht ne Lachpause einlegen musste. Trifft voll meinen Nerv, und im Grunde genommen sprichst du ja nur Wahrheiten und Tatsachen an ^^
Also, dickes Lob an dich. Bisher das beste Buch was ich gelesen hab ^^Hoffe doch es gibt Nachschub von deiner Lektüre. Nicht, dass dies das letzte Werk von dir ist ^^
Also, viel Erfolg dir!